10.07.2017 19:20 Alter: 75 days

Brüssel, wir kommen!


36 SuS machten sich gemeinsam mit ihren drei LehrerInnen (Fr. Aulela-Neubert, Fr. Montgomery, Hr. Gottfried) auf zu einer 4-tägigen Studienfahrt nach Brüssel, um dort dem europäischen Gedanken näher zu kommen und die Sprache im Alltag zu erproben. Nach einer reibungslosen Fahrt wurde zunächst die Innenstadt mit dem prächtigen Rathaus und dem Wahrzeichen „Manneken pis“ erkundet und die SuS hatten die Gelegenheit die belgischen Spezialitäten, wie Pommes, Waffeln und Schokolade zu kosten. Am nächsten Tag stand der Besuch der europäischen Schule in Brüssel an, die von knapp 3000 Schülerinnen und Schülern unterschiedlichster Herkunft besucht wird. Der Schulleiter bereitete einen herzlichen Empfang und nach einem Rundgang über das große Gelände und einer Vielzahl von Informationen rund um den Schulalltag, hatten die SuS die Möglichkeit im Unterricht zu hospitieren. Ein Highlight der Studienfahrt schloss sich nun mit dem Besuch des Europaviertels an. Zunächst wurde das Parlamentarium besucht, was für die SuS viele interaktive Spiele und Informationen bereithielt. Anschließend Stand der Besuch des Europaparlaments auf dem Programm inklusive eines Gesprächs mit dem hessischen Europaabgeordneten, Thomas Mann, der seine aktuellen Projekte und seinen Einsatz für Europa vorstellte. Nach einer Führung durch das Parlament endete der Besuch. Der abendliche Gang in die Innenstadt wurde leider durch einen zum Glück vereitelten Terroranschlag im Bahnhof getrübt, der jedoch dazu führte, dass die Fahrt einen Tag früher als geplant abgebrochen wurde. Am nächsten Morgen besuchte die Gruppe noch das Atomium und genoss  die schöne Aussicht über die Stadt und „Mini Europe“ bevor der Heimweg angetreten wurde.