01.03.2018 10:29 Alter: 289 days

300 Schülerinnen und Schüler der OHS begeistern bei Benefiz-Gospelkonzert


Am Donnerstag, den 08.02.18 und Freitag, den 09.02.18, begeisterten ca. 300 Schülerinnen und Schülern der „Otto“ bei ihren Benefiz-Gospelkonzerten in der Friedenskirche in Hanau.
Bereits seit Montag sangen und übten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam im Rahmen eines Gospelworkshops, der Teil des Projektes „Menschsein für andere“ ist und bereits zum fünften Mal stattfand. Geleitet wurde er wieder von den mittlerweile etablierten Workshopleitern, Janice Harrington und Dylan Vaughn, die es erneut schafften, mit viel Humor, Spaß, aber auch Disziplin und Ausdauer die Schülerinnen und Schüler zu motivieren und ihnen Selbstvertrauen und Freude am Singen zu vermitteln. Mit Lachyoga, Klatsch- und Rhythmusübungen, Beatboxen und Tanzen wurde den Schülerinnen und Schülern ein sehr abwechslungsreiches und spannendes Programm geboten. Neben dem Einstudieren der Gospellieder, setzten sich die Schülerinnen und Schüler dieses Mal außerdem inhaltlich mit dem Thema „Not braucht mich“ auseinander. In zwei sehr anschaulichen Vorträgen erfuhren die SchülerInnen wo sich Menschen in Hanau für die Not anderer einsetzen. So stellte zum einen Frau Assmann den Verein „Straßenengel“ vor, der sich um obdachlose Menschen kümmert und den sie selbst im Jahre 2015 gegründet hatte. Im zweiten Vortrag berichtete Hr. Jäger, Leiter des Flüchtlingsbüros in Hanau, über die Situation der Hanauer Flüchtlinge.
Nach den Generalproben am Donnerstag- und Freitagvormittag war es dann endlich soweit: Los ging es für die wartenden Eltern, Geschwister, Freunden und Lehrern! Die Konzerte wurden wieder von der AG „Interact – Mensch sein für andere“ moderiert, die bekannte Lieder wie „Down by the riverside“, „Hit the road Jack“ und „Oh happy day … usw.“ ankündigten. Lautstark singend, klatschend und auch durch eine Vielzahl von Soli einzelner SchülerInnen wurden die Lieder dargebracht. Der Schülerchor schaffte es gemeinsam mit den Workshopleitern die Zuhörer mit ihrer Begeisterung anzustecken, so dass  mitgesungen, mitgeklatscht und mitgetanzt wurde. Im Verlauf des Konzertes präsentierten die SchülerInnen der AG einserseits Informationen über die Straßenengel und die Flüchtlingshilfe und andererseits regten sie zum Nachdenken über Vorurteile und die eigene Position bei der Frage „Darf ich schweigen?“ oder „Wo stehe ich?“an. In der Pause hatten die Besucher Zeit die Ergebnisse des Workshops in Ruhe anzuschauen und sich mit Glückwein, Punsch und Brezeln zu stärken. Im sich anschließenden Teil begeisterte der Chor Liedern wie z.B. „Swing low“ oder „Go down Mose.. usw.“, die ebenfalls durch viele Soli dargebracht wurden.
Am Ende des Konzertes sah man strahlende SchülerInnen, die voller Stolz und Zufriedenheit erleichtert und auch etwas erschöpft von der Bühne gingen. Belohnt wurden sie durch lauten Applaus des Publikums.
Die gesammelten Spenden gehen an die Hanauer Flüchtlingshilfe „Hanau engagiert“.