26.06.2018 17:11 Alter: 172 days

Laufen für Flüchtlingskindern in Not


Otto-Hahn Schule erläuft 3600 €uro für bundesweite UNICEF-Aktion

Die Klassen 5, 6 und 7 der Otto-Hahn Schule nahmen Ende Mai 2018 mit ihrem Sportlehrer Marcel Hartmann an einen Benefizlauf zugunsten des UNICEF-Projektes „Flüchtlingskinder in Not“ teil. Kinder und Jugendliche aus Hanau setzten sich für die Unterstützung von Flüchtlingskindern im Rahmen der bundesweiten Aktion „Wir laufen für UNICEF“ ein. Die 800 Schülerinnen und Schüler folgten einem Aufruf Mats Hummels, Schirmherr des Projektes und Spieler der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Das Prinzip der Benefizläufe ist einfach: Jeder Teilnehmer sucht sich Sponsoren bei Eltern, Freunden oder Geschäftsinhabern, die für jede gelaufene Runde einen bestimmten Betrag spenden. Mindestens die Hälfte der erlaufenen Summe kommt dann dem UNICEF-Projekt zugute. UNICEF unterstützt die Flüchtlingskinder mit sauberem Trinkwasser, Zeltschulen und psychologischer Betreuung. Sowohl in Syrien als auch in den Nachbarländern Jordanien, Libanon, Irak und Türkei betreuen UNICEF-Helfer Kinder, die Schreckliches erlebt haben. Der Unicef-Lauf ist mittlerweile fester Bestandteil des Schulprogramms der Otto-Hahn-Europaschule. Dieses Mal wurde die stolze Rekordsumme von 3600 Euro erlaufen. Gleichzeitig sollen die Kinder und Jugendlichen der Schule auch für ihr Engagement belohnt werden. Aus ihrem Spendenanteil möchte die Schule zum Beispiel neue Sportgeräte anzuschaffen.