22.12.2018 11:26 Alter: 27 days

Vorlesewettbewerb 2018 an der Otto-Hahn-Europaschule


Siegerinnen und Sieger fesseln Jury und Publikum

Anfang Dezember 2018 wurden wie im jeden Jahr im Brüder-Grimm-Forum  die besten Vorleserinnen und Vorleser der Otto-Hahn-Europaschule geehrt. Die fünften und sechsten Klassen hatten zuvor die jeweiligen Klassensiegerinnen und –sieger bestimmt. Die traten gegeneinander an, um die Schulsiegerin bzw. den Schulsieger zu ermitteln. Für die fünften Klassen gilt derWettbewerb noch als Probedurchlauf, weil sich diese Jahrgangsstufe erst im nächsten Jahr für die weiteren Runden des bundesweiten Vorlesewettbewerbs unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten qualifizieren kann. Die gute Auswahl der Vorlesetexte und die hochwertigen Darbietungen sorgten bei der Jury  für rauchende Köpfe. Die Jury bildeten das Lehrerteam Baldan, Sommer, Lauermann, Struß mit dem Bibliotheksteam Merle und Laws, dem Schulelterneirat Oliver Ottenbreit sowie der Schülervertretung mit Alina Hetzel und Henry Röttger. Nahezu alle Vorleser und Vorleserinnen hätten das Potenzial, Hörbücher aufnehmen zu können, lautete das einhellige Lob. Letztendlich setzte sich Antonia Chatziioakeimidou aus der 6Gb mit „Die Macht der verlorenen Träume“ von Sarah Durst als Schulsiegerin durch. Den zweiten Platz konnte Aki Kämmerer aus der 6Gc mit „Krabat“ von Otfried Preußler erlangen. Diese beiden werden die „Otto“ auch beim diesjährigen Stadt- und Kreisentscheid vertreten. Aus der Klasse 5Gc ist die Leistung von Luca Herget hervorzuheben, der nach seiner hervorragenden Darbietung im Wettbewerb nun auch das anwesende Publikum im Brüder-Grimm-Forum mit einem Auszug aus „Max und die wilde 7“ von Lisa-Marie Dickreiter restlos begeisterte. Großer Dank gilt allen Deutschlehrkräften, die durch ihre guten Vorbereitungen im Fachunterricht oder die Bereitschaft, einen Platz in der Jury zu übernehmen, die Durchführung eines solchen Wettbewerbs erst ermöglichen. Der Dank gilt gleichermaßen dem SEB, dem Bibliotheksteam und der SV. Die wiederum recht großzügige Spende des Förderkreises ermöglichte es, dass auch im diesem Jahr alle Siegerinnen und Sieger mit Preisen ausgezeichnet werden konnten. Die Fachschaft Deutsch bedankt sich auch hierfür recht herzlich. So konnte im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung Studiendirektor Udo Häfele als Vertreter des Förderkreises folgende Schülerinnen und Schüler prämieren:

1.Schulsiegerin und Siegerin des Gymnasiums der 6. Klassen: Antonia Chatziioakeimidou (6Gb)

2.Platz im Schulentscheid der 6. Klassen: Aki Kämmerer (6Gc)

3.Platz im Schulentscheid der 6. Klassen: Zoe Schürer (6Ga)

1.Sieger der Hauptschule der 6. Klassen: Isabella Laguardia (6Hb)

1. Platz der Realschule der 6. Klassen: Smaragdi Kordonia (6Rb)

2. Platz der Realschule der 6. Klassen: Ema Gashi (6Ra)

-          Sieger der Hauptschule der 5. Klassen: Patricia Saberi (5Ha)

-          1. Platz der Realschule der 5. Klassen: Mona Gashi (5Rb)

-          2. Platz der Realschule der 5. Klassen: Jovana Boroja (5Rc)

-          1. Platz des Gymnasiums der 5. Klassen Luca Herget (5Gc)

-          2. Platz des Gymnasiums der 5. Klassen: Linus Kopetsch (5Gb)

-          3. Platz des Gymnasiums der 5. Klassen: Niruvika Mehendran (5Ga)