13.02.2019 07:27 Alter: 35 days

Otto-Hahn-Schüler gewinnen Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung


Riesen Überraschung für die Klasse 9GF im Poltik und Wirtschaftskunde Unterricht mit Lehrer Christopher Weigelt! Die Klasse hat den Hauptpreis beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung gewonnen Die Schülerinnen und Schüler konnten es kaum glauben, als der Projektleiter, Hans Georg Lambertz, höchstpersönlich aus der Bonner Projektzentrale für ganz Deutschland am Montagvormittag bei ihnen im Unterricht erschien und sie mit ihrem Gewinn überraschte: eine fünftägige Klassenreise nach Berlin, die bereits organisiert und gebucht ist. Das Programm steht, die Kosten sind bereits bezahlt. Sein persönliches Erscheinen vor der Klasse sei ein wichtiges Zeichen der außerordentlichen Wertschätzung für die geleistete Arbeit der Schülerinnen und Schüler, sagte Lambertz. Die Klasse 9GF arbeitete im Rahmen ihres Politikunterrichtes gemeinschaftlich eine Idee zum Thema „Genossenschaften – Eine alte Idee wird entstaubt!“ aus. Der Kernpunkt ihres Projekts ist dabei die Entwicklung einer Schülergenossenschaft für konkrete schulische Unterstützungsangebote vor Ort. Den Klassenmitgliedern gelang es, ihr Vorhaben sehr ansprechend und überzeugend in  einer Präsentation darzustellen. Die Bonner Jury überzeugte insbesondere die Verknüpfung der historischen Entwicklung der Genossenschaften mit der regionalen Umsetzung dieser Vision. Die Ziele der Schülergenossenschaft zeigen sich in Nachhilfe, Schutz vor Mobbing und weiteren konkreten Schülerberatungen. In diesem bundesweiten Wettbewerb wurden insgesamt 12 politisch aktuelle Themen von etwa 2.550 Klassen erarbeitet. Die Gestaltung reicht von Videos über Wandzeitungen bis zu Multimediapräsentationen. Allein aus Hessen kamen dieses Jahr 120 Einsendungen. Für die Schülerinnen und Schüler der Otto-Hahn-Europaschule war die Wettbewerbsteilnahme eine äußerst interessante und abwechslungsreiche Form des Politikunterrichts, in der ganz viel Eigeninitiative und außergewöhnliche Kreativität unter Beweis gestellt werden konnte. Schulleiter Thomas Röder-Muhl gratulierte den Gewinnern im Namen der Schulgemeinde herzlich und stellte heraus, dass dieser Preis ein toller Ansporn für die kommenden Jahrgänge sei.