27.06.2019 19:37 Alter: 85 days

I AM MINT


 

Oberstufen Exkursion der OHS zu Evonik

Mitte Juni 2019 besuchten 18 Oberstufen-Schülerinnen und Schüler der Otto-Hahn-Europaschule mit Oberstudienrätin Doro Gropp die Firma Evonik im Stadtteil Wolfgang. Ziel der Exkursioin war es, die MINT- Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik), besonders die aktuellen der Firma Evonik, vor Ort kennenzulernen, um neue Erfahrungen  für die persönliche Berufswahl zu sammeln. Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens wurde den Teilnehmern drei Ausbildungsberufe vorgestellt, die zur Zeit bei Evonik angeboten werden. Das Besondere war, dass Azubis referierten. Dadurch konnten  Fragen, zu den Themen Ausbildung und Bewerbung, unmittelbar aus der Praxis und schülerbezogen beantwortet werden, weil die Schulzeit der Azubis selbst noch nicht lange her ist. Da der Fokus in den MINT-Fächern  auf Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik liegt, wurde den kommenden Abiturienten ausschließlich Berufe aus diesen Feldern vorgestellt. Mit den Chemikanten ging es in das Technikum, in dem deren Arbeitsfeld  demonstriert wurde. Diverse Geräte, benötigt zur Herstellung von Chemikalien in großen Mengen wurden vorgeführt und erläutert. Um den Ablauf und die Funktion der einzelnen Geräte besser zu verstehen, durften diese Apparaturen sogar eigenständig bedient werden.
Die Elektrotechniker informierten anschließend spielerisch mit einem elektronischen Spiel,  „Heißer Draht“ genannt, über ihren Beruf. Mit den Chemielaboranten folgte das Labor, in dem eine Titration, wieder selbstständig unter Anleitung, durchzuführen war. Es galt, eine Säure mit einer Base in Anwesenheit eines Indikators zu neutralisieren. Obwohl die Veranstaltung nur einige Stunden dauerte, hat sich jede Minute gelohnt. Es machte Spaß und tolle Einblicke konnten gewonnen werden, die bei der Berufswahl helfen können und helfen werden. Möglich gemacht wurde diese Exkursion durch das  Projekt I AM MINT, durch Evonik und die MINT Schule OHS. Dank sagten die Kurssprecher der Firma Evonik, Herrn Bork, dem Koordinator bei I AM MINT, ihren Chemielehrern Doro Gropp und Dr. Christian Wolf,  für die Betreuung und Unterstützung an diesem besonderen Tag.

Ein Bericht von Kira Rudolph Jahrgang 12/ Q2