30.06.2019 19:51 Alter: 19 days

Audiovisuelles Musikprojekt im virtuellen Raum


Neun junge Musikerinnen und Musiker der Otto-Hahn-Europaschule haben gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern der Damià-Campeny-Schule im spanischen Mataró einen ganz besonderen musikalischen Austausch erlebt. Das Ergebnis des eTwinning-Projekts namens „Otto-Damià“ ist ein Musikvideo, in dem beide Schulgruppen das barocke Stück für Duett, Chor und Orchester „Fear No Danger“ aus der Oper „Dido and Aeneas“ des englischen Komponisten Henry Purcell gemeinsam musizieren. Diese musikalische Begegnung fand jedoch nur im virtuellen Raum statt. Während der Musiklehrer Arnald Pannon Bonilauri mit seinen Schülerinnen und Schüler den Gesangspart in Mataró, einer kleinen Stadt in der Nähe Barcelonas, einübte und audiovisuell aufnahm, übernahm ein neunköpfiges Musikensemble der Otto unter der Leitung von Lucas Arguimbau die instrumentalen Partien des Opernstückes. Neben dem gemeinsamen Musizieren zeigt das Video interessante Interviews mit den beteiligten Schülerinnen und Schüler über das Stück, den Komponisten und die Zusammenarbeit der 1.200 Kilometer weit entfernten Schulen.

Nachdem dieses Projekt bereits zum zweiten Mal stattgefunden hat, soll im nächsten Schuljahr nach der virtuellen Begegnung ein realer Austausch mit gemeinsamen Proben und Aktivitäten stattfinden.

LINK zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=GcbnXgCRP0Y&feature=youtu.be

Chor der Damiá-Campeny-Schule in Mataró (Spanien)

Sopran/Alt:      Ikram El hmidi, Nerea Galán, Diouma Macalou, NaiaraMolina, Jhoselyn Paz, Alae Allouch

Tenor /Bass:    Romeo Domínguez, Raúl García, Ismael Kheir, Aleix Vilá

Ensemble der Otto-Hahn-Schule in Hanau (Deutschland)

Querflöte:       Merle Müller, Alisa Steinheimer, Maline Zaenker

Klarinette:       Katja Seng, Cara Schmidtmann

Fagott:             Jonas Reuter

Trompete:       Mareike Rabenau

Cembalo:         Mara Lu Mazur, Ruby Quarten