25.05.2018 10:12 Alter: 1 year

Preisträger der OHS beim 65. Europäischer Wettbewerb für Schulen


Schülerinnen und Schüler der OHS haben dieses Jahr wieder erfolgreich am ältesten Schulwettbewerb Deutschlands zum Thema Europa teilgenommen. Im Kunstunterricht von Studienrätin Juliane Carriero hatten sich die Klasse 5GE und der Kurs aus der Jahrgangsstufe 11 den unterschiedlichen Aufgaben gestellt. Europas spannende historische oder aktuelle Geschichte galt es künstlerisch auszudrücken: Welche Abenteuer geschehen in Europas Gebäuden? Wie macht Vielfalt Europa stark? Diese Themen wurden im Kunstunterricht bildnerisch bzw. plastisch vorbereitet. Die Juroren waren besonders von den Arbeiten von Lisa Itskovitch und Kamilla Don (Jg.11) begeistert. Beide Mädchen erreichten einen 1. Platz auf Landesebene und erhielten eine Anerkennung auf Bundesebene. Auch Simon König erreichte einen Sieg auf Landesebene. Die drei Erfolgreichen gestalteten eine Collage auf Grundlage des Abendmahls von Leonardo da Vinci und übertrugen den Inhalt auf europäische Ebene. So saßen nicht die Jünger Jesu am Tisch, sondern bekannte europäische Künstler, Königskinder und Politiker, die die Vielfalt Europas stärken. Weitere junge Künstler aus der Klasse 5GE erhielten eine Anerkennung auf Landesebene: Julia Kremer, Laura Thomas, Sila Gümüs, Jonas Flenner und Milas Sengöz. Sie bauten das Hanauer Schloss Philippsruhe nach sowie das Bodiam Castle aus England. Eine spannende Geschichte, die von einem Abenteuer im Gebäude erzählte, rundete das Gestaltete ab. Allen Preisträgerinnen und Preisträgern sprachen Juliane Carriero und der stellvertretende Direktor Thomas Röder-Muhl im Namen der Schulgemeinde der Europaschule qeinen herzlichen Glückwunsch aus.