05.06.2018 08:58 Alter: 1 year

Ich sein. Von der Kunst der Selbstdarstellung


Workshop der OHS im Städel Museum

Mitte Mai hatte die Klasse 7Gc der Otto-Hahn-Europaschule mit ihrer Klassenlehrerin Elke Conert im Städel Museum in Frankfurt ein ganz besonderes Führungs- und Workshop-Angebot erlebt. Das Thema lautete: „Ich sein. Von der Kunst der Selbstdarstellung.“ Zunächst wurden Kunstwerke aus unterschiedlichen Epochen betrachtet. Dann  stand die Frage, wie Menschen sich seit Jahrhunderten selbst inszenieren und darstellen im Mittelpunkt. Was unterstreichen zum Beispiel Körpersprache, Mimik und Kleidung dabei?
Anschließend schwärmten die Dreizehn- bis Vierzehnjährigen mit Digitalkameras in die Sammlungskabinette des Museums aus, um sich selbst inmitten der Kunst zu porträtieren. Es ergaben sich  sowohl spontane, witzige als auch leise, hintergründige Korrespondenzen mit den vorgefundenen Bildern. Dabei wurden mitunter auch sehr persönliche Dialoge mit einzelnen Kunstwerken geführt.
Ermöglicht wurde der kostenfreie Besuch von der Hannelore Krempa Stiftung, die mit dem Projekt ausKUNSTbildung Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, durch eine besonders intensive, kreative Auseinandersetzung mit Kunstwerken interkulturelle Verständnis- und Verständigungskompetenzen auszubauen.
Besonders viel Spaß hat der Vormittag gemacht, weil die Jugendlichen in einer Atmosphäre der gegenseitigen Wertschätzung und des Respekts ihre Eindrücke und Fotos miteinander teilen konnten und sich so neu kennen gelernt haben.