Unsere gymnasiale Oberstufe

Hinweis:

Für das Schuljahr 2018/2019 können sich externe Schülerinnen und Schüler für die Gymnasiale Oberstufe der Otto-Hahn-Europaschule bewerben. Bitte kontaktieren Sie hierzu den kommissarischen Studienleiter, Herrn Röder-Muhl, unter Verwendung nachfolgender Email:

roeder-muhl@otto-hahn-schule.hanau.de

Zielsetzung

Die gymnasiale Oberstufe  zielt auf die Vermittlung einer breiten, vertieften Allgemeinbildung. Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten werden mit selbständigem Lernen und wissenschafts-propädeutischem Arbeiten ausgebaut. Die allgemeinen Hochschulreife, das Abitur, berechtigt als höchster schulischer Abschluss dazu, den individuellen Bildungsweg studien- oder berufsbezogen in alle Richtungen fortzusetzen.

Aufnahme

In die gymnasiale Oberstufe der OHS wird aufgenommen, wer aus dem gymnasialen Bildungsgang in die gymnasiale Oberstufe versetzt wurde oder einen qualifizierten mittleren Abschluss vorweisen kann. Einen qualifizierten Realschulabschluss erhält man, wenn man sowohl in den Hauptfächern und einer Naturwissenschaft als auch in den übrigen Fächern einen Notendurchschnitt von besser als 3,0 erzielt.

Die Anmeldungen erfolgen jährlich im Februar über die abgebende Schule unter Benutzung unserer Formulare, die jeweils rechtzeitig auf der Homepage veröffentlicht werden.

Gliederung

In der einjährigen Einführungsphase (E1/E2) werden die Schülerinnen und Schüler bereits in einem Kurssystem aus Orientierungs- und Grundkursen unterrichtet, um sie angemessen auf die Qualifikationsphase vorzubereiten.  

Die Fächer gehören zu Aufgabenfeldern, die für die Abiturprüfung relevant sind.

Die Noten werden durch Punkte ersetzt, und „15 Punkte“ ist die Bestnote 1+.

„05 Punkte“ ist die bisherige Note 4,  „04 Punkte“ bedeutet mit 4- bereits eine Minderleistung, die in der Regel ausgeglichen werden muss.

Hier die Aufgabenfelder mit ihren Fächern:

 

Aufgabenfeld I
(sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld)

Aufgabenfeld II
(gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld)

Aufgabenfeld III
(mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld)

     Deutsch

     Englisch

     Spanisch

Latein/Französisch

     Kunst oder
     Musik oder Darstellendes Spiel

     Geschichte

 Politik und Wirtschaft

     Religion oder Ethik

     Erdkunde

  Mathematik

  Biologie

  Chemie

  Physik

  Informatik

Sport

 

Besonderheiten der Einführungsphase an der OHS:
-  Es gibt eine zusätzliche Tutorenstunde;
-  die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch werden durch Kompensationskursen gestärkt;
-  das Fach Darstellendes Spiel (bis zum Ende der Q2);
-  Beginn einer 2. Fremdsprache in Spanisch möglich;
-  Möglichkeit des Erwerbs von Fremdsprachenzertifikaten;
-  Teilnahme an Wettbewerben in allen Aufgabenfeldern;
-  Wahlunterricht, Projekte, AG’s;
-  Präsentationstraining;
-  Sporttheorie.

 

Die zweijährige Qualifikationsphase (Q1 – Q4) umfasst in der Regel die letzten beiden Jahrgangsstufen vor der Abiturprüfung. Der Unterricht findet grundsätzlich in Grund- und Leistungskursen statt und ermöglicht durch die Wahl der Leistungskurse in Verbindung mit den gewünschten Prüfungsfächern eine individuelle Schwerpunktbildung des Einzelnen.

Das Wahlverhalten der Schülerschaft bestimmt das breit gefächerte Leistungskurs angebot. Leistungskurse in Sport und Informatik finden regelmäßig statt.

Besonderheiten der Qualifikationsphase an der OHS:

-          breites Leistungskursangebot, vielfältige Leistungskurskombinationen;

-          bilinguales Abitur (Beginn in der SEK I);

-          zusätzliche Tutorenstunde in allen Schulhalbjahren;

-          eranstaltungen und Informationen zur Berufs- und Studienorientierung (Assessment-Center; Agentur für Arbeit - inhouse; Besuch von Berufsmessen, Besuch des Tags der offenen Tür an Hochschulen; Berufsorientierungstage; Hochschulinformationstage der Universität Gießen (HIT) usw.);

-          individuelle Schullaufbahnberatung;

-          Fremdsprachenzertifikate;

-          Wettbewerbsteilnahmen in allen Aufgabenfeldern;

-          Schüleraustausch;

Grundlage für alle hier veröffentlichten Informationen ist die “Oberstufen- und Abiturverordnung OAVO“.