15.06.2016 22:25 Alter: 3 yrs

Die Chemie und das Feuer


Die Methoden der Feuerwehr zur Brandbekämpfung bestaunten 120 Schüler der 8. Klassen der Otto-Hahn-Europaschule. Der Hintergrund ist die neue Kooperationsvereinbarung zwischen dem Hessischen Kultusministerium und dem Landesfeuerwehrverband. Hier wird die OHS zum Vorreiter einer Zusammenarbeit zwischen Schule und städtischer Feuerwehr. Die feuerwehrtechnischen Demonstrationen auf dem Schulgelände ermöglicht den Schülern nicht nur Einblicke in die Tätigkeit der Feuerwehr, sondern brachte ihnen auch Einblicke in die Gefahren chemischer Experimente, die  in der Schule gar nicht vorstellbar wären. So gewann die Feuerwehr Ende Mai durch gezielt verursachte Explosionen und den anschließenden Löschaktionen auf dem Pausenhof die absolute Aufmerksamkeit der Schüler. Abschließender Höhepunkt war eine Fettexplosion mit einer über sechs Meter hohen Stichflamme. Brandschutz und Brandvermeidung im Sinne der Brandschutzerziehung ist Bestandteil des Lehrplans im Anfangsunterricht Chemie. Deshalb wurden die 8. Klassen bereits im Unterricht auf die Veranstaltung vorbereitet. Die Einbindung in den Fachunterricht soll nachhaltiges Verständnis von Brandschutz fördern und den verantwortungsvollen Umgang mit Feuer und Brennstoffen im Alltag gewährleisten.  Das Programm soll weiter ausgebaut und im Lehrplan fest verankert werden. Der nächste Termin ist für Montag, den 13. Juni 2016 an der OHS vorgesehen, an dem wieder 120 Schüler teilnehmen werden.