02.03.2017 17:49 Alter: 2 yrs

Jugend forscht 2016 - Schülerforschungslabor der OHS erfolgreich zurück


Nun ist es endlich wieder soweit. Nach Jahren des Umbaus der wissenschaftlichen Fachräume und Neuaufbau der Arbeitsgruppen haben die Jungforscher der OHS mit ihren diesjährigen Beiträgen wieder an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen können.

Im speziell dafür ausgestatteten Schülerforschungslabor (SFL) können interessierte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen an anspruchsvollen Projekten aus den Bereichen Chemie, Molekularbiologie, Pharmazie, Biochemie und Technik ihrem Forscherdrang freien Lauf lassen.

So wurde auf dem Jugend forscht Regionalwettbewerb erstmals ein Forschungsprojekt vorgestellt, bei dem Knorpelzellen und tierische Stammzellen im Labor herangezüchtet und untersucht werden.
Dies konnte nur mit der umfangreichen Unterstützung durch das Weltunternehmen Thermofischer  realisiert werden. Die von Thermofischer bereitgestellten Laborgeräte erweitern das SFL der OHS nun um den Bereich molekulare Zellkultur.

 

 

Aber auch die klassische Chemie findet weiterhin ihre AnhängerInnen bei den Jungforschern der OHS. So untersuchten Ariane Grimm (14) und Julia Horn (14)ein neues Verfahren zur Darstellung von chemischen Elementen in der Flammenspektroskopie und landeten auf Platz 3 im Bereich Schüler experimentieren.

 

Das absolute Highlight jedoch kommt aus der 6. NAWI-Profilklasse des Gymnasiums der OHS.
Paul Seiler (12) überzeugte mit seinem Projekt auf Anhieb die Jury und erhielt den 1. Preis im Bereich Technik wie auch den Sonderpreis der Stadt Hanau. Mit einem 3D-Drucker untersucht der kleine Jungforscher die Herstellung vom extrem kleinen Oberflächenstrukturen.